Erfolgreiche Jugendvereinsmeisterschaften 2017
  05.06.2017

Bei strahlendem Sonnenschein traten am 27. Mai 26 Jugendliche in vier Altersgruppen zu den Jugendmeisterschaften an. Wohlgelaunt, hoch motiviert und engagiert gingen sie in ihre Matches. Von Beginn an zeigten sie technisch gutes undkämpferisch starkes Tennis. Die Stimmung auf den Plätzen passte zum Wetter: Zwar konzentriert, aber immer heiter und fairzeigten sich die Wettkämpfer und demonstrierten auf sehr positive Weise, wie ein sportlicher Wettstreit ablaufen kann. Diese Haltung machte es dem Organisationsteam - Trainer Bogdan Ivascu, Jugendwart Richard Klimmer, Darko Sucic und Jochen Kläger -angenehm leicht. Qualität der Spiele und Fairness auf dem Platz beeindruckten auch die Zuschauer und Fans. Ein großer Dank gilt dem Förderverein für seine Spende, der Tennisabteilung für die Preise sowie dem "Kulinarik-Sponsor" Arcangelo Porro fürseine Unterstützung der Players Party. Um das leibliche Wohl von Zuscheuern und Spielern kümmerte sich in gewohnt bewährter Weise Minou. 

Äußerst knapp fiel die Entscheidung in der Gruppe der Mädchen aus: So siegte Delia Haritonidou mit einen Satz Vorsprung vor Antonia Müller, der die Dritte, Luisa Weber, mit einem gewonnenen Satz weniger folgte. Bei den Knaben entschied Luca Zampa mit 6:0 und 6:3 das Endspiel über Peter Braun klar für sich. Dritter wurde Luca Konecsny mit einem 5:4 und 4:0 Sieg über Denis Sajtovic. Die Nebenrunde gewann Simon Merz vor Noah Pollak. Im Endspiel der Juniorinnen standen sich Vicky Holzschuh und Clara Litzel gegenüber. In einem spannenden Match, das im zweiten Satz über den Tiebreak ging, gewann Vicky mit 6:3 und 7:6. Intensives Tennis boten auch Selin Kücükmustafa und Dunja Sucic im Kampf um den dritten Platz, den sich Dunja mit 5:3 und 4:1 sicherte. Die Junioren Alessandro Fazio und Henry Müller lieferten sich ein intensives und hochklassiges Finale, das bei der Hitze eine große Herausforderung an Kondition und Konzentration darstellte. Nach einem 6:2 für Alessandro im 1. Satz, schien das Match scheinbar deutlich zu seinen Gunsten zu verlaufen. Doch im zweiten Satz kämpfte sich Henry in den Tiebreak, gewann den Satz mit 7:6 und musste sich schließlich doch im Matchtiebreak mit 7:10 geschlagen geben. Moritz Müller wurde mit einem 5:3, 4:1 über Alessio Pirrello Dritter, die Nebenrunde entschied Tolga Kücükmustafa souverän für sich. 

Hier sind ein paar Fotos zu finden.

Nochmals ein herzlicher Dank an alle, die zu diesem gelungenen Tag beigetragen haben. 

erstellt von Richard Klimmer

Württembergischer Tennis-Bund

Württembergischer Tennis-Bund

Platzbuchung

Platzbuchung